29. November 2018

Gedenkfeier im Kloster Cazis

Am 23. November 2018 wurde zum zweiten mal an die von TECUM begleiteten Menschen, welche seit September 2017 verstarben, gedacht.

Auch in diesem Jahr wurden viele Angehörige eingeladen um gemeinsam mit den Begleiterinnen und Begleitern ihren Liebsten zu gedenken und an ihre Spuren zu erinnern. Durch das anzünden einer mitgebrachten Kerze konnten die Angehörigen dem Verstorbenen noch einmal eine ganz grosse Bedeutung geben und in der feierlichen Stimmung die Gedanken ziehen lassen. Begleitet wurden diese stillen Minuten jeweils mit Tönen der Indianerflöte, dem Monocord oder der Klangschale. Der Anlass fand wiederum im Kloster Cazis statt, wo vor 18 Jahren der Gründungsstein des Vereins gelegt wurde. Es nahmen rund 45 Personen an der Feier teil, darunter auch viele ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter.

Nach dem feierlichen Teil und den Schlussworten fand bei Kaffee, Tee und kleinen Gaumenfreuden aus der TECUM-Küche ein reger Austausch statt.

alle News
Kreative Zusammenarbeit – die bewegt!