Angebot

Ziel des Vereins ist es, Menschen in schwerer Zeit zu begleiten. Daher rührt auch der Vereinsname TECUM, was lateinisch „mit Dir“ bedeutet.

Wir schenken Zeit und Zuwendung in dem Masse wie es von den Betroffenen gewünscht wird. Durch Sitzwache in der Nacht, oder am Tag unterstützen und entlasten unsere Begleiterinnen und Begleiter Schwerkranke und Sterbende und ihre Angehörigen 365 Tage im Jahr.

Einen Einblick in unsere tägliche Arbeit zeigt Ihnen ein kurzer Film über unseren Verein.


Unser Selbstverständnis

Auch schwer kranke oder sterbende Menschen haben das Recht, in ihrer ganzen Persönlichkeit, mit ihrer einmaligen Lebensgeschichte, ihrer Lebenserfahrung und ihrer jetzigen Lebenssituation wahrgenommen und respektiert zu werden.

Unser Dienst versteht sich als Ergänzung zu anderen Organisationen wie z.B. Spitälern, Heimen und Spitex. Die pflegerische und medizinische Verantwortung bleibt bei den Fachpersonen. Unser Einsatz erfolgt in Absprache mit den Betroffenen, den Angehörigen und den Pflegeverantwortlichen. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Schwerkranke oder Sterbende und ihre Angehörigen, sowie das Personal von Spitälern und Heimen für unser Angebot sehr dankbar sind.

Eine schwere Krankheit ist eine Grenzsituation, in der sowohl Betroffene wie Angehörige auf Hilfe angewiesen sein können. In der  Pflege und Begleitung dieser Menschen besteht im institutionellen Dienstangebot und zu Hause eine gewisse Lücke. Diese möchten wir durch unsere Einsätze schliessen.

Unsere Broschüre zum herunterladen:  Deutsch … / Italienisch …Romanisch …

Merkblatt für Betroffene und Angehörige zum herunterladen ….

Merkblatt für Pflegefachpersonen für die Zusammenarbeit zum herunterladen…..

 

Es kommt nicht darauf an, wie viel wir tun
Sondern wie viel Liebe, wie viel Aufrichtigkeit,
wie viel Glauben wir in unser Tun legen.
Mutter Theresa

Kreative Zusammenarbeit – die bewegt!